E-FOIL ELEKTRISCHE HYDROFOIL SURFBOARDS

Elektrische Hydrofoil-Surfbretter oder e-Foil-Surfbretter sind die neueste Sensation auf dem Wasser. Fahren Sie auf Meeren, Seen oder Flüssen und erleben Sie das Gefühl, auch ohne Wind und Wellen über das Wasser zu fliegen. Sie können jederzeit und überall fahren. Purer Spaß, leise und emissionsfrei.

E-FOIL REPERATUREN & WARTUNG

Sie haben ein Problem mit Ihrer Wassersportausrüstung?


Wir können Ersatzteile an (fast) jeden Ort der Welt liefern. Deshalb kann auch eine Selbstreparatur die Überlegung wert sein. Wenn dies Ihre Wahl ist, erklären wir Ihnen gerne alles, um Ihr Produkt wieder zum Laufen zu bringen.


Als offizieller Wiederverkäufer können wir Ihnen detaillierte Anleitungen zur Verfügung stellen und Sie Schritt für Schritt durch den Reparaturprozess führen.

E-FOIL ELEKTRISCHE HYDROFOILS ZUBEHÖR & ERSATZTEILE

E-Foiling - Die Zukunft des Wassersports

Efoiling wird oft als die „Zukunft des Wassersports“ bezeichnet. Das einzigartige Antriebssystem kann Geschwindigkeiten von bis zu 50km/h erreichen. Der Elektromotor schafft in Kombination mit den Akkusets normalerweise mindestens eine Stunde oder länger. Dies hängt vor allem mit dem Gewicht des Fahrers und der eingestellten Geschwindigkeit zusammen. Der Wassersport eFoiling wird weltweit immer beliebter und ist eine perfekte Ergänzung für andere Wassersportarten. Im Gegensatz zu Jetskis sind eFoils nämlich leise, emissionsfrei, umweltfreundlich und erzeugen kaum Wellen.


Elektrische Hydrofoil-Surfbretter sind sehr effizient, da das Hydrofoil das Brett aus dem Wasser hebt, wodurch die Reibung zum Wasser und der Energieverbrauch reduziert werden. Im Gegensatz zum Wellen- oder Windsurfen ist das eFoiling weniger von den Wetterbedingungen abhängig. Das bedeutet Sie können öfter Spaß auf dem Wasser haben und sich (wenn gewünscht) mit höheren Geschwindigkeiten bewegen. Das einzigartige Gefühl des E-Foil Surfens wird oftmals als eine Mischung aus Schweben und Fliegen über dem Wasser beschrieben.

Elektrisches Hydrofoil Surfboard e-Foil Vergleich

Die folgende Tabelle vergleicht die Flaggschiff-Modelle aller Hersteller, die wir in unserem Shop anbieten. - ZULETZT AKTUALISIERT AM: 6/10/2023

Wenn Sie an weiteren Informationen zu den E-Foils interessiert sind, lesen Sie bitte unsere FAQ Sektion weiter unten oder melden Sie sich gern bei uns. Wir freuen uns auf Sie!

MODELL

GESCHWINDIGKEIT

LAUFZEIT

LADEZEIT

KAPAZITÄT

VOLUMEN

GEWICHT

PREIS

Elektrisches Hydrofoil Surfboard e-Foil Video - Tests & Vergleich

FAQ - ELEKTRISCHES HYDROFOIL SURFBOARD

Was ist ein eFoil?

Ein eFoil ist ein Surfbrett mit einem Elektromotor, das aufgrund eines Tragflügels fliegt. Der eFoil-Motor ist nahezu geräuschlos und wird von einem Akku gespeist. Dieser Akku kann sehr einfach und schnell wieder aufgeladen werden. Sie können damit immer und überall fahren, z.B. auf Ozeanen, Flüssen oder Seen, um das Gefühl zu erleben, über Wasser zu fliegen. Wenn Sie dieses Wasserspielzeug einmal ausprobiert haben, werden Sie süchtig danach.

Wie funktioniert ein eFoil?

Das eFoil Surfbrett ist eine Mischung aus mehreren Wassersportarten wie Surfen, Kitesurfen, Kite-Foiling, Wakeboarden und Windsurfen. Das eFoil verfügt über einen fortschrittlichen Lithium-Ionen-Akku, der einen sehr leisen Elektromotor antreibt. Es wird über eine drahtlose Handfernbedienung gesteuert, die sich über Bluetooth mit dem eFoil synchronisiert. Damit können Sie je nach gewähltem Modell mit einer zweistündigen Ladung über eine Stunde bei 35 km/h fahren. Da das eFoil ein 100 % elektrisches Wasserspielzeug ist, gibt es keine Emissionen an die Umwelt ab und benötigt nur sehr wenig Wartung.

Wie viel kostet ein eFoil?

Komplette eFoil-Sets variieren im Preis zwischen 6.000€ und 20.000€. Es ist Ähnlich wie beim normalen Surfen. Der Preis des Surfboards richtet sich nach Qualität, Technik, Service, Marke und vielen weiteren Aspekten. Die beliebtesten Marken für die Efoiling-Wassersportart sind derzeit - Audi Aerofoils, Lift Foils, Fliteboard und Waydoo E-Foils.

Welcher Hersteller produziert die günstigsten E-Foil-Modelle?

Mit dem SiFly Rider setzt sich die Firma SiFly an die Spitze. Dicht gefolgt von Waydoo und Easyfoil bieten sie ein Hydrofoil an, das bei der 7.000€ Marke liegt. Dafür muss man aber auch mit weniger anspruchsvoller Leistung und teilweise weniger umfangreicher Ausstattung rechnen.

Welches ist das schnellste E-Foil?

Der Peakfoil 4C hält derzeit den Rekord von 62 km/h. Das hat allerdings auch seinen Preis. Für unter 10.000€ bekommt man etwas weniger leistungsstarke Boards, wie das WaveShark Foil 2 Sport (bis zu 50 km/h). Außerdem spielt das Hydroflyer Cruiser E-Foil mit bis zu 55 km/h in den vorderen Rängen mit, liegt aber auch in einer ähnlichen Preisklasse wie das Peakfoil.

Welches E-Foil hat die größte Reichweite?

Das SCUBAJET All-in-One Hybridboard kann zwei Akkus mit einer Kapazität von je 1,7 kWh aufnehmen. Mit den 3,4 kWh schafft das Board eine unglaubliche Laufzeit von bis zu 3 Stunden nonstop. Im Vergleich zum wesentlich günstigeren WaveShark Foil 2 Explorer (2,6 kWh), das ebenfalls bis zu 3 Stunden laufen soll, ist der zusätzlich eingebaute Antrieb für den E-Jet-Betrieb des SCUBAJET wohl nicht die effizienteste Lösung. Das Jetboard 2 Explorer von WaveShark enthält einen noch größeren Akku, mit rund 4,5kWh. Da es sich nicht um ein E-Foil sondern um ein Jetboard handelt, behält das hybride Modell von SCUBAJET hier seinen Platz an der Spitze.

Welche E-Foils bieten das beste Fahrgefühl?

Natürlich hat jeder andere Vorlieben, so dass eine eindeutige Antwort schwer auszumachen ist. Unsere Entscheidung fällt auf das Audi E-Tron Foil von Aerofoils, weil das Board schön leicht und wendig ist. Wenn Sie besonders viele Tests machen wollen, um Ihr persönliches Fahrgefühl zu kalibrieren, empfehlen sich die Boards von Flite. Sie bieten ein unglaubliches Maß an Individualisierungsmöglichkeiten durch Flügelsets, Material und Propeller, dass kaum eine andere Firma leisten kann. Einzig Lift Foils wäre hier noch erwähnenswert, die eine ähnlich große Auswahl bieten.

Welcher Hersteller bietet das leichteste E-Foil an?

Da korrekte Informationen hierzu manchmal schwer zu finden sind, dient die folgende Reihenfolge nur als Übersicht und kann durchaus Fehler enthalten. Mit rund 31 kg sichert sich das SiFly S einen Platz im oberen Bereich, der sogar höherpreisige Geräte wie das Audi E-Tron Foil mit rund 32 kg unterbietet. Aufblasbare E-Foils wie das SiFly Lite (31 kg), Easyfoil Two (27 kg) oder das Fliteboard Air (26 kg) sind ebenfalls auf ein geringeres Gewicht ausgelegt. Verglichen mit dem Fliteboard Ultra L klingt das fast lächerlich, das mit der Nano-Batterie nur rund 22 kg wiegt. Allerdings bietet diese Konfiguration eine Laufzeit von maximal 45min.

Welcher E-Foil-Hersteller bietet das beste Preis-Leistungsverhältnis?

Auch hier gehen die Meinungen auseinander. Wer einen kraftvollen Antrieb sucht, wird vermutlich mit dem WaveShark Foil 2 Sport glücklich, das zudem eine hohe Reichweite und eine gute Verarbeitung bietet. Etwas günstiger sind die E-Foils von Waydoo, die zwar noch viel Potenzial in Sachen Leistung haben, aber nicht den gleichen Gesamteindruck hinterlassen.

Welche E-Foil-Marken gibt es eigentlich?

Die Liste ist lang und nicht alle Hersteller gehören zu unserem Sortiment, da wir uns nur auf die namhaften Produzenten konzentrieren. Aber wir geben Ihnen gerne einen Überblick über alle uns bekannten E-Foil-Marken: Albatross, Audi Aerofoils, AWAKE, CabraTec, deLagLisse, Easyfoil, eSurfCo, EWave, Flite, Foil Inc, Hoverstar, HydroFlyer, Lift Foils, MSLR ELECTRIC, Peakfoil, Pwrfoil, SCUBAJET, Sea-Doo, SiFly, Takuma, WaveShark & Waydoo (falls andere Foil-Wasserfahrzeuge zählen: Candela, Foiler, Manta5 & Quadrofoil).

Kann jeder eFoil fahren lernen?

Das elektrische Hydrofoil-Surfbrett e-Foil ist keine extrem schwierige Sportart, und selbst die jüngsten Anfänger werden feststellen, dass eFoils einfach zu bedienen sind. Trotzdem ist das Fahren mit einem elektrischen Hydrofoil-Surfbrett oder eFoil-Surfen nicht für jeden zu empfehlen. Die meisten eFoil Boards sind beispielsweise nur für Fahrer bis 100 kg geeignet. Schwerere E-Foil Surfer sollten bedenken, dass sie eine langsamere Geschwindigkeit und eine kürzere Akkulaufzeit haben werden. Auch das Erlernen ist schwieriger, je schwerer der Fahrer, da sich das Surfbrett dann im Stand leicht unter der Wasseroberfläche befindet. Für Kinder ist es dahingegen kein Problem bereits im Stillstand auf dem Board zu stehen. Generell empfiehlt sich eine persönliche Beratung, da bei der Auswahl des richtigen Produkts viele Kriterien berücksichtigt werden müssen. Die Wahl des Boards, des Hydrofoils bzw. die sogenannten „Wings“, der Mastlänge, des Ladegeräts etc. Auf diese Weise lassen sich zum Beispiel die Fahreigenschaften sehr schön an den persönlichen Lernstand anpassen.

Ist Efoiling gefährlich?

Während des Lernvorgangs werden Sie oft vom Board fallen, aber die meisten eFoil-Modelle sind so konzipiert, dass sie sich automatisch abschalten, wenn der Gashebel des Controllers losgelassen wird und/oder der Controller das Wasser berührt. Andererseits empfehlen wir dringend, an Stränden, an denen Menschen schwimmen oder Boote in der Nähe sind, vorsichtig zu sein und immer einen gewissen Abstand einzuhalten, um Probleme zu vermeiden.

Müssen E-Foils gewartet werden?

Elektrische Hydrofoil-Surfbretter sind so konzipiert, dass sie Korrosion und anderen durch Salz- oder Süßwasser verursachten Schäden widerstehen. Bei Salzwasser ist dies jedoch nie wartungsfrei! Es greift metallische Elemente sehr stark an. Das bedeutet, alle Bereiche, die in Kontakt mit Salzwasser gekommen sind gilt es nach jedem Gebrauch gründlich mit Süßwasser zu reinigen. Nach dem Abtrocknen sollte das E-Foil an einem schattigen, trockenen Ort aufbewahrt werden. Am besten immer in der mitgelieferten Transporttasche. Sollte das Board bis zur nächsten Session länger unbenutzt aufbewahrt werden empfiehlt es sich alle metallischen Teile mit Pflegeöl einzusprühen. Und natürlich gilt immer, vor Ihrer nächsten Fahrt das komplette Equipment auf Beschädigungen prüfen.

Ist Efoiling ähnlich wie Snowboarden oder Surfen?

Efoiling ist grundsätzlich eine ganz andere Sportart als das Wind- oder Wellensurfen, Snowboarden, Skateboarden und andere "Surfbrett-Sportarten". Das Halten des Gleichgewichts und das Wenden des Bretts erfordern jedoch ähnliche Fähigkeiten. Erfahrungen in anderen Board-Wassersportarten werden Ihnen helfen, das eFoiling schneller zu meistern, aber es ist keine Erfahrung erforderlich, um loszulegen.

Wo kann ich ein e-Foil Surfboard fahren?

Ein e-Foil Surfbrett kann grundsätzlich auf jedem Gewässer verwendet werden, von Seen über Flüsse bis hin zum Meer. Sie brauchen keine Wellen, um das eFoil anzutreiben, da der Elektromotor den Antrieb für Sie übernimmt. Mit dem eFoil können Sie neue Wasserwege und Buchten erkunden oder einfach über den Wellen im Meer oder auf Seen surfen. Die einzige Einschränkung ist die Wassertiefe, auf die Sie unbedingt achten sollten. Die Wassertiefe sollte mindestens 50cm tiefer sein als der Mast des eFoils, damit Sie nicht auf Grund laufen und möglicherweise den Flügel Ihres E-Foils beschädigen.

Share some love and buy your loved ones a present!

Share some love!

buy your loved ones a present

Be it an e-foil course, a yacht charter or a discount for our exclusive shop offers.

The voucher is valid for the entire range - you decide the value!

Teilen macht Spaß! Mache deinen Liebsten ein Geschenk.

Teilen macht Spaß!

Mache deinen Liebsten ein Geschenk.

Ob E-Foil Kurs, Yacht Charter oder exklusiver Rabatt für unsere Shop-Angebote - der Gutschein ist gültig für das gesamte Sortiment. Und den Betrag wählen Sie!

¡Compartir es divertido! Haz un regalo a tus seres queridos.

¡Compartir es divertido!

Haz un regalo a tus seres queridos.

Ya sea un curso de e-foil, el alquiler de un yate o un descuento para nuestras ofertas exclusivas de la tienda.

El vale de descuento es válido para toda la gama: ¡tú decides el valor!

Warenkorb
Nach oben scrollen